Wenn Klassiker zu Klassikern inspirieren.

Was genau sind Klassiker? Und was genau sind neugedachte Klassiker? Die Klassiker, von denen wir hier sprechen, sind die Klinken, Türdrücker und Fenstergriffe, die von Architekten wie Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe oder auch von Ludwig Wittgenstein entworfen wurden. Sie haben mit ihren Entwürfen Geschichte geschrieben.

Die Formensprache aufgegriffen und neuinterpretiert haben in der Folge Architekt*innen und Designer*innen, die ihren Vorläufern in nichts nachstehen – darunter sind David Chipperfield, Jasper Morisson, John Pawson, Alessandro Mendini und viele andere. Sie alle haben sich nicht einfach inspirieren lassen, sie haben den Mut gezeigt, neue Formen zu entwickeln. Sie haben für und mit FSB Türdrücker entworfen, die selbst längst Klassiker geworden sind. Perfekt verarbeitet, Technik auf höchstem Niveau, mit dem Sinn für Ästhetik. In diesem zwölfteiligen Webcast erweisen wir ihnen unsere Reverenz.

Klassiker öffnen Türen im Kopf.

Eine Eigenart außergewöhnlichen Designs, wenn nicht gar das Charakteristikum schlechthin, ist, bei aller puristischen Reduktion auf seine Funktionalität, eben doch eine konkrete Neuschöpfung zu sein. Die neugedachten Klassiker belegen das eindrucksvoll. Etwa wenn David Chipperfield den berühmten Gropius-Drücker neu denkt und daraus der neugedachte Klassiker FSB 1004 wird. Oder wenn Johannes Potente mit FSB 1005 die weichen, weiblichen Formen des Burchartz-Drückers aus den 30er Jahren in eine schlichte Keilform transformiert. Das Legendäre erfassen, bewahren und doch in eine neue Form transformieren – genau das führen die neugedachten Klassiker vor.

Mit den besten Referenzen. Die neugedachten Klassiker.
Jeder unserer neugedachten Klassiker erzählt eine Geschichte: Jede davon ist eine Referenz, die es zu entdecken gilt. Begeben Sie sich auf unsere Architektouren.

Geschwungen, flächig, weich gerundet.

Der Architekt Jürgen Engel entwickelte eine Familie von Tür- und Fenstergriffen, die sich konsequent an den Bedürfnissen des modernen Objektbaus orientiert und ein Höchstmaß an Durchgängigkeit ermöglicht. Unsere Zusammenarbeit war geprägt von Akribie und Präzision in der Analyse und im Vergleich von bereits existenten Türdrücker-Designs. Mit seiner geschwungen-flächigen Vorderseite und der weich gerundeten Innenkontur steht FSB 1271 gleichermaßen für Präzision und Komfort. Ins Auge fällt die nahezu identische Geometrie von Tür- bzw. Rahmentürdrücker und Fenstergriff. Die schlanke Formgebung reduziert das Materialvolumen; das Greifvolumen des Drückers jedoch bleibt dabei angenehm – auch großformatige schwere Türen lassen sich komfortabel öffnen. Stolz erreichte uns aus dem Büro von Jürgen Engel die Nachricht, dass FSB 1271 mit dem Iconic Design Award in der Kategorie „Innovative Architecture – Best of Best“ ausgezeichnet wurde. Besonderes Augenmerk verdient der Rahmentürdrücker, dessen Verkröpfung nur bei genauem Hinschauen ins Auge fällt, der aber dennoch den Anforderungen der Norm gerecht wird.

FSB öffnet Architekt*innen und Innenarchitekt*innen neue Perspektiven.

Kompromisslos in
der Qualität.

Qualität auf höchstem Niveau entsteht, wenn wirklich jedes Detail mit Sorgfalt entwickelt und gefertigt wurde. Wir bei FSB sind begeistert für Architektur und machen das seit nunmehr über 140 Jahren – mit einem erstaunlich hohen Anteil an Handarbeit. Weil das Finish Menschen besser als Maschinen meistern.

Herausragend in
der Haptik.

Letztlich beweist sich die Qualität unserer Tür- und Fensterbeschläge im haptischen Erlebnis. Wie lassen sie sich greifen – und begreifen: Ob aus Aluminium, Edelstahl oder Bronze – unsere neugedachten Klassiker sind in Materialität und Form einzigartig.

Wegweisend
im Design.

Das Gewohnte, Vertraute, Selbstverständliche neu denken, bedeutet dem „Normalen“ mutig etwas „Besonderes“ zu verleihen: eine außergewöhnliche Form. Unsere neugedachten Klassiker verbinden höchsten Sinn für Ästhetik mit edlem Purismus. Genau deshalb sind sie auch immer wieder von den Top-Kreativen international renommierter Design-Wettbewerbe ausgezeichnet worden.

Ihr Ansprechpartner bei FSB.

Wolfgang Reul
Leiter Kommunikation Architektur

Wolfgang Reul ist Türklinkenphilosoph und ein Experte bei FSB. Seit über 30 Jahren im Unternehmen, verantwortet er den Bereich Kommunikation Architektur. In der Architekturszene ist er bestens vernetzt. Die Geschichte der FSB Klassiker kennt er wie kaum ein zweiter. Testen Sie ihn doch: Treten Sie mit ihm in Kontakt.

Kontakt

Öffnen Sie sich neue Perspektiven.
Besuchen Sie unseren kostenlosen Webcast und erhalten Sie zusätzlich unser Whitepaper.